Änderungen V9.3.3 Changes V9.3.3 

Änderungen in EasyCODE 9.3.3


Neuerungen/Verbesserungen:


Benutzerdefinierte Erstellung: Makro für Autor und Firmenname

Es gibt nun 2 neue Textfelder unter Menü Projekt > Allgemeine Projekteinstellungen > Zeichenketten, um den Benutzer- und Firmennamen zu hinterlegen. Diese können in der Benutzerdefinierten Erstellung als Makro %USERNAME% und %COMPANY% verwendet werden.

Verbesserungen bei der Autovervollständigung

Die Tastenkombination Strg+Leerzeichen ruft nun eine Kontextprüfung auf und zeigt gegebenenfalls das Autovervollständigungsfenster an.

Die Autovervollständigung zeigt bei Eingabe des ersten Zeichens nun nur noch die Elemente an, die mit diesem Zeichen beginnen. Bei Eingabe eines zweiten Zeichens bleibt der Listeninhalt unverändert; es wird aber dennoch zum passenden Element navigiert.

Nach mehrfacher Kundenrückfrage wurde das Verhalten der Autovervollständigungsanzeigen beim Drücken der Pfeil-Links- und Pfeil-Rechts-Taste geändert. Anstatt das vorherige oder nächste Element auszuwählen, wird die Liste nun geschlossen und der Curser entsprechend der Eingabe verschoben.

Konvertierung vieler Dateien von ETF nach SPX

Es ist nun möglich, mehrere ETF-Dateien auf einmal als SPX-Dateien mit einem Kommandozeilenaufruf von EasyCODE abzuspeichern.
Die Parameter sind
E2SI="C:\eingabe_pfad"
und
E2SO="C:\ausgabe_pfad"

Beispiel:

EasyCODE.exe E2si="C:\etf" e2SO="C:\spx"
Der Parameter E2SO ist optional und falls er fehlt, werden alle SPX-Dateien im Eingabeverzeichnis gespeichert. Wenn der Ausgabepfad nicht existiert, wird er angelegt.

Bei Doppelklick im Struktogramm-Editierfeld: Umlaute optional als Wortbegrenzung ignorieren

Bei Doppelklick im Editiermodus kann man nun Umlaute als Wortbegrenzung ignorieren und damit wie normale Buchstaben behandeln lassen, indem man im Menü Optionen unter Struktogramm-Einstellungen > Bearbeitung die Option "Umlaute bei Doppelklick als Wortbegrenzung ignorieren" aktiviert.

Nach dem Einfügen mehrerer Struktogrammelemente: Alle markieren

Nach dem Einfügen von Struktogrammelementen aus der Zwischenablage und beim Verschieben werden nun alle betroffenen Elemente markiert.

SPX-Struktogramme: Bei Generieren die generierte Datei automatisch zum Projekt hinzufügen lassen

Bei der Codegenerierung aus allen bzw. allen geänderten SPX-Dokumenten des aktuellen Projekts (über die Benutzerdefinierte Erstellung oder über die Automationsschnittstelle) werden die generierten Dateien nun optional dem Projekt automatisch hinzugefügt.

Das gewünschte Verhalten wird durch die Einstellung unter Projekt > Allgemeine Einstellungen für Projekte ... > Sonstiges festgelegt.

SPX-Struktogramme: Generieren aus dem Windows Explorer

Es ist nun möglich, die SPX-Datei-Generierung aus dem Windows Explorer über den Kontextmenüpunkt "Generate with EasyCODE" anzustoßen.

SPX: Konfigurationsdatei für abas ERP wird mit installiert

Im EasyCODE-Setup steht nun für die SPX-Komponente auch die Konfiguration "abas ERP" mit zur Auswahl.
Damit ist es nicht mehr nötig, in den Spracheinstellungen des EasyCODE-Editors die abas-Konfigurationsdatei manuell anzugeben.

Bei "Suchen & Ersetzen" kann nun auch ohne Berücksichtigung der Groß-/Kleinschreibung gesucht werden

Beim Suchen und Ersetzen von Texten in Struktogrammen kann die Suche nun auch ohne Berücksichtigung der Groß-/Kleinschreibung erfolgen; es gibt eine entsprechende Checkbox im "Ersetzen"-Dialog.

Sonderbehandlung bei Suchen/Ersetzen mit einem Regulären Ausdruck:


Wenn der Anwender den zu suchenden Text mit den für einen Regulären Ausdruck nötigen Slashes umfasst hat, wird die Checkbox nicht berücksichtigt; in diesem Fall wird ohne Berücksichtigung der Groß-/Kleinschreibung nur dann gesucht, wenn hinter dem letzten Slash die Option "i" angegeben ist.
Wenn hingegen der Anwender die Slashes nicht angegeben hat, dann werden diese automatisch hinzugefügt, inklusive der Option "i", wenn die entsprechende Checkbox nicht markiert ist.

Subversion-Menü: Befehle "Datei sperren" und "Dateisperre freigeben" hinzugefügt

Man kann nun in der Subversion-Erweiterung eines EasyCODE-Projekts Dateien sperren und entsperren (Get Lock, Release Lock).
Darüber hinaus gibt es nun eine Option in den Subversion-Einstellungen, die das Sperren einer Datei anstößt, sobald diese verändert wird.
Zudem wurden die Subversion-Symbole überarbeitet. Das Grün ist etwas aufgehellt worden, und wenn eine Datei schreibgeschützt ist, wird ein kleines Schlösschen mit angezeigt.

 

Bugfixes:


SPX: Fehler bei Kopieren/Einfügen zwischen 2 EasyCODE-Instanzen

Es wurde ein Fehler behoben, der beim Kopieren von Switch/Case-ähnlichen Mehrfachverzweigungen zwischen 2 Instanzen von EasyCODE auftrat. Dabei wurde in den Default-Zweig ein zusätzliches, überflüssiges Element eingefügt, was zu Kompilierfehlern führen konnte.

Unter Windows 8 und 10 konnte die Installationsanleitung nicht geöffnet werden

Es ist nun wieder möglich, bei der Installation von DVD unter Windows 8 und 10 die Installationsanleitung zu öffnen.

Bei IF-THEN-ELSE-Element innerhalb der Bedingung konnte ein UND/ODER-Element nicht mit der Maus markiert werden

Es wurde ein Fehler im Edit-Modus behoben, der bei UND/ODER-Elementen dazu geführt hat, dass die Größe der Edit-Box nicht korrekt berechnet wurde und deswegen kein Text selektiert oder verändert werden konnte.

Fehler bei der Eclipse-Anbindung

Es gab Probleme beim Öffnen von EasyCODE-Dokumenten in Eclipse und bei der Menü-Einbindung.
Hier wurde nun nachgearbeitet.
Die Bugfixes wurden getestet unter Eclipse Luna und Helios: In Eclipse Luna können EasyCODE-Struktogramme und Statecharts nun problemlos geöffnet werden. Helios dagegen scheint generell Probleme mit der ActiveDocument-Technologie zu haben, da auch Dokumente anderer Anwendungen (z.B. Microsoft Office) nicht reibungslos geöffnet werden können.

Suchen im Projekt (Strg+J): Bei Dateierweiterung machte Groß-/Kleinschreibung Probleme

Bei der Suche in Projektdateien wird in der Dateierweiterung nun nicht mehr die Groß-/Kleinschreibung berücksichtigt. D.h. wenn man mit der Wildcard „*.c“ sucht, werden nun auch Dateien mit der Erweiterung „.C“ bei der Suche berücksichtigt.

Beim Suchen & Ersetzen wurde in der Quellcodedatei am Ende das Zeilenvorschubzeichen entfernt

Die Funktion „Suchen und Ersetzen in Dateien“ (Strg+B) hat bisher ggf. Leerzeilen am Ende der Dateien entfernt, in denen Ersetzungen vorgenommen wurden. Dies geschieht nun nicht mehr.

Innerhalb auskommentierter Bereiche war es nicht möglich, Struktogramm-Elemente zu verschieben

Struktogramm-Elemente können nun auch innerhalb auskommentierter Bereiche verschoben werden.

C/C++- und SPS-Struktogramme: Absturz bei Zwischenablage-Einfügen

Nach dem Versuch, den Inhalt der Zwischenablage an einer unerlaubten Position im Struktogramm einzufügen (quittiert mit einer Fehlermeldung) und anschließenden Undo-Operationen kam es in bestimmten Konstellationen zum Absturz.

C/C++-Struktogramme: Absturz bei Doppelklick auf #ifdef-Alternative

Bei Doppelklick auf das Schlüsselwort einer markierten #ifdef-Alternative kam es zu einem Absturz.
Dieses Problem wurde nun behoben.

C/C++-Struktogramme: Absturz beim Öffnen der Editierbox

Bei Funktionskonstrukten, wenn CodeCompletion aktiviert ist:
Abhängig von der Struktur des Kommentars, der ggf. vor der Funktionssignatur steht, kam es vor, dass sich die Anwendung bei Doppelklick auf den Kopftext des Funktionskonstrukts aufgehängt hat.

Funktion „Ersetzen": Fenster behält seine Position nicht bei

"Ersetzen" im Struktogramm: Auch wenn der Anwender seine Position manuell änderte, wurde das kleine "Ersetzen"-Fenster (u.a. mit Button "Nächstes") immer wieder in die Bildschirmmitte verschoben.

Subversion-Anbindung: Unwirksame Einstellung


Bei aktivierter Option "Beim Schließen einer Datei Commit durchführen" wurde trotzdem erst bei Beenden von EasyCODE committet.

Anbindung an Versionsverwaltungssystem war falscherweise nicht auf ein Projekt beschränkt

Die Anbindung an ein Versionsverwaltungssystem war bisher - obwohl in den Projekteinstellungen zu ändern – Projekt-übergreifend zu de-/aktivieren. Nun wird im Projekt gespeichert, ob die Anbindung aktiv ist.

SPX benötigte bei großen Dateien sehr viel RAM


Nun braucht EasyCODE SPX deutlich weniger Speicher, um größere Dateien zu laden.

Struktogramm: „Geändert“-Markierung („*“) war manchmal falsch gesetzt

Wenn bei einem Struktogramm das Speichern fehlschlug wegen "Zugriff verweigert", dann war die „Geändert“-Markierung (Modified Flag, „*“) hinterher nicht mehr gesetzt.

Fehler beim Drucken eines Struktogramms mit Tieferlagerungen

Von mehreren Tieferlagerungen wurde nur die erste gedruckt.

Suchen & Ersetzen überarbeitet


Von mehreren Anwendern wurde gemeldet, dass es beim Suchen & Ersetzen in Struktogrammen sporadisch zu Fehlverhalten kam; z.B. wurden keine Suchergebnisse angezeigt, obwohl welche existierten. Weil ein Großteil dieser Fehler aber schwer reproduzierbar war, wurde die Funktion allgemein einer Revision unterzogen und verbessert, insbesondere bzgl. der Speicherverwaltung.

Speicheradressraum wurde vergrößert

Wenn in EasyCODE mehrere extrem große Struktogramme gleichzeitig geöffnet waren und große Teile dieser Struktogramme über die Zwischenablage kopiert wurden, konnte das Limit des verfügbaren Speichers überschritten werden, was dann Fehlverhalten zur Folge hatte. Dies betraf vor allem SPX-Struktogramme.
Darum ist nun der verfügbare Speicheradressraum vergrößert worden, so dass EasyCODE auch Adressen verarbeiten kann, die größer sind als 2 Gigabyte.

 

 

EASYCODE GmbH, Löwenberger Str. 50, 90475 Nürnberg | Tel: +49 (0)911 / 99 840 60 | Fax: +49 (0)911 / 99 840 97 | info(at)easycode.de 

Impressum | Datenschutzerklärung